02 März 2016

[Rezension] City of Bones

Chroniken der Unterwelt - City of Bones von Cassandra Clare

Fakten zum Buch
✔ Broschiert
✔ 504 Seiten
✔ Genre: Urban Fantasy 
✔ Preis : 13,99 € 
✔ 1. Band
Kaufen?


Reihenfolge der Chroniken:
City of Bones
City of Ashes
City of Glass
City of Falling Angels
City of Lost Souls
City of Heavenly Fire


Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten finden, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!
Leseprobe?



[Spoiler könnten enthalten sein! Lesen nur auf eigene Gefahr :D]


Als erstes muss ich erwähnen, dass ich derzeit parallel auch "Shadowhunters" auf Netflix schaue. Diese Serie ist von der Handlung (Ereignisse die geschehen) sehr abgewandelt. Das ist ja aber auch nichts Neues bei Filmen oder Serien. Da ich durch die Serie auf die zugehörigen Bücher gestoßen bin, war oder bin ich vermutlich etwas eingenommen gewesen. Ich persönlich finde die Serie nämlich großartig. 
Zum Aussehen des Buchs kann ich nur sagen, dass ich die englische Version um einiges schöner finde, als die Deutsche. Ich persönlich hätte mir das Buch vermutlich nicht gekauft (achte auf Aussehen :D), wenn ich nicht schon angefixt gewesen wäre.. 

Habe es mir gekauft und war sehr gespannt darauf es zu lesen. Doch um was geht es genau? 
Clary wächst mit ihrer Mutter und ihrem "Onkel" Luke auf. Ihr Vater starb noch vor ihrer Geburt. Abends geht Clary mit ihrem besten Freund Simon in einen Club und trifft dort auf Jace, Alec und Isabelle. Noch am selben Abend wird Clarys Mutter Jocelyn entführt und auch Clary wird bei ihrer Heimkehr schwer von einer Art "Mutant" verletzt. Jace rettet sie und bringt sie ins Institut. Dort erfährt sie, dass sie eine Schattenjägerin ist. Sie hat das sogenannte 2. Gesicht, doch sie kann sich an nichts dergleichen erinnern. Ihre Mutter sorgte mit Hilfe eines Hexenmeisters dafür, dass Clary all die Geschehnisse, die in Zusammenhang mit dem Leben als Schattenjäger stehen, vergisst. Diese töten Dämonen, die gegen das Abkommen verstoßen. Sie erfährt wer ihre Mutter entführt und gefangen hält - Valentine. Dieser ist auf der Suche nach dem Kelch der Engel - doch wo ist er versteckt? Clary geht durch die Hölle, muss ihren besten Freund vor Vampiren retten, sich selbst vor Dämonenfürsten und entwickelt Gefühle für Jace. Sie wohnt mit ihm und anderen Schattenjägern im Institut und lernt ihn und die Anderen besser kennen. Hodge (deren Mentor) steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite, doch wem kann man wirklich trauen? Genau das müssen Clary und Jace am eigenen Leib erfahren. 

Ich finde, dass die Story sehr gut geschrieben ist und genau meinem Geschmack entspricht. Es passiert viel, sodass die Handlung nie langweilig erscheint oder wird. 

Clary finde ich persönlich sehr symphatisch. Sie entwickelt sich unwahrscheinlich in dem Buch, obwohl sie mit dieser "2. Welt" vorher noch nie bewusst in Kontakt war. Jace entwickelt ihr gegenüber starke Beschützerinstinkte und würde alles für sie tun, was er selbst sehr ungewohnt findet. Er ist zwar nicht Prinz Charming, aber hat etwas an sich, das man ihn einfach gern haben muss. Von den Anderen bekommt man vorerst in diesem Band, meiner Meinung nach, nicht sehr viel mit. Die meiste Zeit geht es um Clary und Jace und man lernt sie am Besten kennen. Man merkt einfach, dass sie vorerst die Hauptpersonen sind, was ich irgendwie schade finde. 




Alles in allem ein sehr gutes Buch. Es ist zwar lesenswert. Gegen Ende des Buchs (ca. letzte 100 Seiten) findet eine Wendung statt, mit der ich nicht gerechnet habe. Dadurch frage ich mich, wie es weitergehen wird und mir ist definitv nicht die Leselust vergangen. Allerdings ist diese Wendung auch ein kleiner Abzug für mich, da sie mir nicht gefällt (ist einfach so :D) Deshalb nur 4/5 Herzchen ;D 







Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezi! Weißt du was mich vorhin voll umgehauen hat? In der Serie war sie ja 18 Jahre und im Buch seht einfach mal 15 Jahre...warum denn gleich so jung xD Auf jeden Fall wie immer eine wundervolle Rezension und du hast Clarys Welt sehr spannend dargestellt, gefällt mir! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich weiß defintiv was du meinst. Deshalb habe ich ja geschrieben, dass ich durch die Serie etwas voreingenommen bin. & vielen lieben Dank :) <3

      Löschen
  2. Hey,

    Eine schöne Rezension von dir!
    Ich habe den ersten Band dieser Reihe genauso bewertet wie du,
    die Handlung war mir teilweise zu überstürzt und ich mochte Clary nicht so gern. Ich bin trotzdem sehr gespannt auf "City of Ashes". :)

    Liebe Grüße
    von deiner neuen Leserin Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Laura!
      Es freut mich wirklich sehr, dass du dich hier bei mir verlaufen hast :)
      & auch, dass dir meine Rezension gefallen hat! & les unbedingt Ashes!! Ich bin mittlerweile bei Glass angelangt und kann gar nicht genug bekommen! Einfach eine unglaublich tolle Reihe <3

      Liebe Grüße,
      Lena :)

      Löschen